Swede 55-Segler Erdmann Braschos

Ich bin Erdmann Braschos, ein versierter Segler und gelassener Mittfünfziger, der das Handwerk seit Jahrzehnten beherrscht. Ich kümmere mich um alles und begleite Sie auf unserem gemeinsamen Törn. Meine Segelfreunde und durchweg zufriedenen Kunden kennen mich als freundlich, zurückhaltend und aufmerksam.

Ich zeige Buch über das SeesegelnIhnen die wichtigsten Handgriffe und worauf es auf dem Wasser ankommt. Bordsprache ist übrigens deutsch statt fachchinesisch: Wozu backbord und steuerbord sagen, wenn jeder links und rechts versteht?

Ich segele das Boot mit einer permanent bestehenden Crew – und seit Jahren gelegentlich auch mit Gästen: allüren- und nikotinfrei.  Zurückhaltend im Auftreten und Umgang.

Ich bin seit dem sechsten Lebensjahr mit dem Metier und vielen Booten vertraut: Wenn man etwas eine Weile mit anhaltender Begeisterung macht, betreibt man es entspannt und gelassen.

Als Spezialist für Bootsbau, Klassiker und Yachtkonstruktion bin ich dem Metier auch beruflich verbunden: als langjähriger Autor der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung, der Süddeutschen Zeitung, zahlreicher Fachzeitschriften und mehrerer Blogs. Ich kenne von der Optimistenjolle über die 40 m lange J Klasse, Wallys bis hin zum 90 m Dreimaster Athena unterschiedliche Boote. In den Neunzigern setzte ich mich für den Erhalt des 46 m Kutters Lulworth ein. 2009 beschaffte ich Unterlagen zur Rekonstruktion der einstigen Krupp Yacht Germania. Der 60 m Schoner segelt seit 2011 als Germania Nova.Buch über Reimers Motoryacht

Ich veröffentlichte über die Praxis des Seesegelns, schrieb über das letzte Exemplar der Riva Tritone 258 von 1966, einen Ratgeber zum Bootskauf und 2016 ein Buch über Santa Cecilia, eine klassische Knud Reimers-Motoryacht von 1938.