Swede 55 Kajüten

Der Swede 55 Salon
Der Salon von Swede 55 – Foto Swedesail

„Für Segler, die keine Wohnung auf dem Wasser brauchen“ Nautical Quarterly 1979 über Swede 55

Unter Deck bietet Swede 55 vier separate Kajüten: eine im Vorschiff, den Toiletten- und Waschraum mit Dusche vor dem Mast, mittschiffs den Salon mit Pantry und Navigationsplatz. Hinter der Mittelplicht gibt es eine separate, von oben zugängliche Achterkajüte.

Drei Kajüten über 13 m Länge an Bord verteilt © Swedesail
Die vier Kajüten von Swede 55 sind auf 13 Meter Länge verteilt © Swedesail

Lebensraum verteilt auf 13 m unter Deck

Achterkajüte mit luftig leichter Wegerung aus Teakleisten © Swedesail
Achterkajüte mit traditioneller Wegerung – Foto Swedesail

Dank der Länge bietet das Boot zwei Ehepaaren, einer Familie oder Gästen Privatsphäre. Sehr gemütlich sind das Vorschiff und die Achterkajüte. Die Sofas im Salon werden mit umgeklappten Rücklehnen mittschiffs zu komfortablen und angenehm breiten Einzelkojen.

Bei Regen schützt eine Persenning die gesamte Mittelplicht bis zur Achterkajüte. So kann man sich in der offenen Luke der Achterkajüte stehend umziehen. Bei durchsegelten Nächten ist die Achterkajüte beliebt, weil man hier dank wenig Wassergeräuschen gut schläft und vom Rudergänger jederzeit ansprechbar ist. 

Kajüthöhen

Niedergang, Naviecke, Pantry1,89 m
Salon1,79 – 1,82 m
Bad1,68 – 1,72 m
Vorschiff1,55 m
Achterkajüte1,22 m

Das Vorschiff mit separatem Zugang über die Dachluke hat zwei Kojen. Die beiden Sofas mit großen Klappkojen im Salon und die Lotsenkoje neben dem Niedergang sind in der Zeichnung blau eingetragen. Die Lotsenkoje steuerbord neben dem Niedergang ist bei durchsegelten Nächten praktisch und bei Kindern beliebt.

Kojenmaße

Vorschiff Doppelkoje180 – 80 cm (Kopf- Fußende)2 m lang
Salon zwei Einzelkojen95 – 80 cm (Kopf- Fußende)2,20 m lang
Lotsenkoje80 cm breit2,20 m lang
Achterkajüte130 – 200 cm (Kopf- Fußende)2 m lang

Permanente Kojen sind grün markiert. Die blauen sind tagsüber zum Bordleben vorgesehen und lassen sich nachts zum schlafen nutzen.

13 m Platz verteilt auf drei separate Kajüten © Swedesail
Vier permanente Kojen (grün) und drei variable Schlafplätze (blau) © Swedesail

Das Boot ist traditionell mit geöltem Teak ausgebaut, die Bordwand in der Vorschiffs-/Achterkajüte und in der Lotsekoje mit luftig-leichten Teakleisten als nachgiebiger Wegerung verkleidet.

Swede 55 Allgemein, Konstrukteur Knud Reimers, Swede 55 Linien und Design, Swede 55 Vorläufer, Swede 55 Entwicklung, Swede 55 Bootsregister, Swede 55 Nachfolger